Mit kleinen Schritten zum Erfolg!

Nun war es (endlich) soweit, nach einigen Abenden üben konnten wir unseren Erfolg feiern! Im 25 Versuch haben wir Hasabel im brennenden Thron auf dem Schwierigkeitsgrad heroisch bezwungen. Es war ein richtig schöner und erfolgreicher Abend, doch lest selbst ….

Wir schreiben Montag den 25. Juni 2018. Eine kleine Gruppe an Helden der Gilde Phoenix ist ausgezogen um Sargeras Schergen die Portalhüterin Hasabel zu bezwingen. Dieses Vorhaben hatte sich diese Gruppe mutiger Helden schon vor Wochen begonnen, musste sich aber bisher immer geschlagen geben.

Bisher hatten wir bereits 20 Versuche an Hasabel hinter uns, leider mit wenig Erfolg. An diesem Abend machten sich somit auf den Weg:

als Tank
Cirnamba und Lenarr

als DPS
Fêaluce, Enthar, Morbius, Ruyven, Shiryn, Andramus, Dialektikus

als Heiler
Alafia, Láhjá, Paradraci, Yelvy

Portalhüterin Hasabel erhält den Nexus aufrecht, durch den die Legion ihre heimtückischen Armeen in zahllose Welten entsandt hat. Mit Portalen, die mit unzähligen strategisch wichtigen Orten in den Großen Dunklen Weiten verbunden sind, kann Hasabel die geballte Macht des Legion auf jene loslassen, die sich ihr in den Weg stellen.

Es wurde abermals an der Taktik gefeilt und das Vorgehen optimiert. So startete der Kampf wir stellten uns Hasabel entgegen und kämpften bis aufs Blut. Leider musste wir uns 28 % geschlagen geben. Aber was für ein Versuch. Nach einer Pause direkt wieder auf 28 % gespieltdas kann was werden heute Abend.

So starteten wir direkt in den zweiten Versuch. Wir waren mit der Taktik zufrieden und mussten nichts optimieren weshalb wir auch direkt loslegen konnten. Siehe da 12 % – das Ziel war zum greifen nahe. Allerdings kostete es uns auch viel Konzentration die gute Spielweise aufrecht halten zu können. Das merkten wir nun am dritten Versuch bitterlich. Dieser endete schon bei 83 %. Was war passiert?

Der Kampf ist anstrengend und die Versuche zuvor zehrten an unseren Kräften. Aber gut ein Fehltritt ist ja kein Beinbruch und so ging es gleich in Versuch Nummer vier. Aber auch dieser erfuhr sein jähes Ende bei 83 %. Die Raidleitung entschied – PAUSE!

Wir sollten nochmal zu Kräften kommen und uns erholen. So machten wir 10 Minuten Pause. Die Taktik war gut und erfolgsversprechend. Daher änderten wir diese nicht mehr. Um 21:30 Uhr war es dann soweit der fünfte Versuch an diesem Abend konnte starten. Auch hier hielten wir uns strikt an unsere Taktik! Siehe da! Nach 10 Minuten und 14 Sekunden konnten wir tatsächlich siegreich den Platz verlassen! Wir haben Hasabel nach einigen Wochen üben endlich besiegt!

Was für ein grandioser Erfolg!

Phoenix besiegt Hasabel

 

Da der Abend noch nicht vorüber war machten wir uns anschließend auf den Weg zu Eonar. Dort schafften wir es zwei mal auf 48 % bis wir den Raid-Abend beendeten. Aber auch hier werden wir uns durchbeißen und Eonar vor Sargeras erfolgreich beschützen!

Ich danke allen die an diesem Abend dabei waren – ein richtig schöner und erarbeiteter Sieg!

Das macht Spaß auf mehr!

Liebe Grüße

Benny

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.