Nimm das, Sargeras …

Uns ist gestern ein weiterer Schritt zur Befreiung unserer Welt von der Brennenden Legion gelungen. Wir haben im Grabmal des Sargeras den gefallen Avatar erfolgreich bekämpfen können.

Nachdem wir ja am letzten Mittwoch „Sieben auf einen Streich“ erledigt hatten, ging es nun weiter gegen den gefallen Avatar im Grabmal des Sargeras. Es war ein harter Kampf auf Leben und Tod, aber nach dem fünften Anlauf schaften wir es den durch Kil’Jaeden wiederbelebten gefallen Avatar zu besiegen.

Es ist genau jener Avatar den seiner Zeit Aegwynn unter dem damaligen Tempel der Elune für immer zu vergraben versuchte. Genau dies wird auch so im Buch der Chroniken festgehalten:

Als Aegwynn den Avatar von Sargeras besiegte, war es ihr unmöglich, ihn zu vernichten. Um ihn einzukerkern, wurde seine Rüstung unter dem Tempel von Elune begraben, wo sie für Jahrhunderte schlummerte. Jetzt, da die Legion die Barrieren des Grabmals einreißt, ist Kil’jaeden in der Lage, die Rüstung wiederzubeleben und ihre Macht auf Azeroth zu entfesseln.

Über glücklich den letzten Handlanger Kil’Jaedens aus den Weg geräumt zu haben stürmten wir direkt auf das Flaggschiff der brennenden Legion um dort im wirbelnden Nether Kil’Jaeden ein für alle Mal den Gar auszumachen.

Über Kil’Jaeden sagen die Chroniken:

Nach dem Handel, der die Draenei auf ihre Flucht zu den Sternen schickte, glaubte Kil’jaeden, die Legion sei unaufhaltsam. Doch all seine betrügerischen Taten konnten nicht verhindern, dass ihr diesen bedeutsamen Augenblick erreicht habt. Der Dämonenfürst ist über das Ausbleiben von Sargeras‘ versprochenem Sieg aufs Äußerste erzürnt und wird euch selbst in einem letzten Kampf entgegentreten, der das Schicksal Azeroths für immer bestimmen wird.

 

Aber nach sechs Versuchen ist es uns leider nicht gelungen den Übeltäter zur Strecke zu bringen. Aber wir sehen uns wieder Kil’Jaeden!

Wir sehen uns wieder …!

Ein Gedanke zu „Nimm das, Sargeras …“

  1. Vielen Dank an alle die gestern bei diesem tollen Abend dabei waren.

    Ich freue mich schon Kil’Jaeden wieder gegenüber zu treten!

Kommentar verfassen