Kapitel 1: Apple zu 100 %

Die ersten Tage meines Selbstversuchs sind bereits vergangen und ich konnte die ersten Erfahrungen sammeln. Nach der ersten Euphorie am Samstag (Tag 1) und Sonntag (Tag 2) kam am dritten Tag (Montag) der erste herbe Rückschlag. Natürlich breche ich nun das Projekt nicht ab, aber ich sehe schon es wird ein „steiniger Weg“.

Tag 1 (Samstag)

Am Samstag verbrachte ich die meiste Zeit damit alles auf dem neuen Mac einzurichten. Angefangen bei allen Apple Programmen bis hin zum Bootcamp. Diese Schritte gingen relativ schnell von statten und Boot Camp inkl. macOS liefen dann am späten Samstag Abend. Die größte Herausforderung dabei war meine kleine Internetleitung. So konnte ich dann über nacht damit beginnen, die restlichen Spiel unter Boot Camp zu installieren. Folgende schaffte es auf meine 300 GB große Windows Partition:

  1. World of Warcraft
  2. Starcraft II
  3. Hearthstone
  4. Heroes of the Storm
  5. Overwatch
  6. CS:GO
  7. CS:Source
  8. Mass Effect 1

Tag 2 (Sonntag)

Am Sonntag war es dann soweit ich konnte die ersten Performance Test machen. Ich erwartete natürlich nicht die Leistung meiner GTX 1070. Die ersten Test waren durchweg positiv. Ich konnte World of Warcraft auf Grafikstufe 7 in 1200p ohne Probleme spielen. Das ganze lief konstant mit 60 FPS. Ich war sehr zufrieden. Auch Overwatchlief auf mittel bis guten Einstellungen mit 60 FPS.

Ich richtete meine somit meine Adens in WoW wieder ein und begann einige Wegtauest zu spielen. Insgesamt spielte ich ca. 4 Stunden. Alles ohne Probleme und Schwierigkeiten. Auch am Abend dann Mass Effect 1 lief alles auf hoch ohne Probleme mit ca. 50 FPS. Also insgesamt sehr gut. Positiv überrascht war ich auch von der Geräuschkulisse und der Wärmeentwicklung. Der MacBook pro blieb an der Handauflage angenehm kühl und dabei deutlich leiser wie die vorherigen Modelle.

Tag 3 (Montag)

Am Montag sollte dann die erste große Aufgabe auf den MacBook pro warten. Wir hatten am Abend Raid und sind zu Odin (Prüfung der Tapferkeit) gegangen. Das Unheil nahm schon auf dem Weg zum Raid seinen lauf ….

Das gute Ergebnis von Sonntag noch im Hinterkopf machte ich mich voller Freude am Montag auf dem Weg. Unterwegs merkte ich allerdings schon wie ich immer wieder „Mini-Ruckler“ hatte. Das kannte ich von Sonntag noch nicht. Die FPS Anzeige blieb aber weiterhin um gute 60 FPS stehen. Auch wenn so ein Ruckler da war. Ich dachte mir, dass wird schon werden. Also auf in die Raid-Instanz. Dort stellte wir einen Kessel für Fläschchen und ich nahm mir eins – soweit alles normal bis eben diese „Micro-Ruckler“. Als aber dann im TS 3 angesagt wurde der Kessel sei nun weguni dieser bei mir noch Stand wurde ich stutzig. Und siehe da TS 3 ging, aber in WoW kamen keine Änderungen an der Welt bei mir an. Ich konnte mich normal bewegen und auch nach 5 Minuten hatte ich noch keinen Disconnect – aber eben auch keine aktuelle Spielwelt.

Da der Raid weiter gehen musste, entschloss ich mich kurzerhand schnell meinen XMG zu holen und damit den Raid zu starten ….. keine gute Situation. Ich habe noch nicht die Ursache gefunden suche aber aktuell noch weiter.

Mehr in den kommenden Tagen ….

Euer Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.