Mythisch +9 – Meine Erfahrungen

Gestern war es dann soweit, ich habe meinen ersten Dungeon mit Mythisch +9 abgeschlossen. Das war auch das erste mal Überhaut, dass ich Mythisch +9 versucht habe. Umso mehr freut es mich, dass wir es in der Zeit geschafft haben. Hier nun ein kleiner Bericht dazu ….

Gestern Abend brach ich zusammen mit einer Gruppen aus Gildenmitgliedern (Andramus, Ruyven, Tharsonius, Láhjá) auf um Mythische Schlüsselstein Dungeons zu machen. Wir hatten uns im Vorfeld schon einmal erkundigt welche Affixe denn auf uns warten werden. Diese Woche sind auf den EU Realms folgende Affixe vertreten:

  • Anstachelnd – Bolstering –> Bei Tod 20% HP/DMG
  • Überschüssig – Overflowing –> Debuff der Heilung absorbiert
  • Tyrannisch – Tyrannical –> Bosse haben +40% HP und +20% DMG

Ich hatte einen Schlüsselstein für +4 Neltharions Hort. Das hat sich noch einer machbaren Kombination angehört. Da wir schon öfter erfolgreich Mythische +5 abgeschlossen haben, dachten wir uns das sollte ja kein Problem werden. So begannen wir die Schergen in Neltharions Hort zu bekämpfen auf Mythisch +4.

Doch schon recht früh zu beginn kam das unerwartete wir hatten einen „Wipe“ schon weit vor dem ersten Boss. Wie konnte das geschehen – meine anfängliche Euphorie wurde etwas getrübt. Nach einer kurzen (wirklich kurzen wir haben ja keine Zeit) Analyse war das Problem klar. Der Buff den Gegner hinterlassen wenn sie sterben durch den Affix Anstachelnd war das Problem. Wir hatten die vielen kleinen Gegner zu schnell getötet und der große Gegner wurde dann übermächtig. Ein Fehler den wir aber beheben konnten – zukünftig wurden Fokuszielegesetzt und siehe da wir kamen gut durch den ersten Mythischen Dungeon.

Der nächste Schlüsselstein den wir nun bekamen war das Finsterherzdickicht +6. Durch den ersten Dungeon wussten wir ja wie mit den Gegner umzugehen war, daher war es kein Problem relativ schnell durch das Finsterherzdickicht zu kommen. Wir schafften es auch in der Zeit und bekamen wie schon zuvor zwei Truhen dafür.

Daher war nun der nächste Schlüsselstein wieder zwei Stufen höher. Diesmal erwartete uns die Rabenwehr +8. Bis auf manche stellen auf den Treppen mag ich ja diesen Dungeon. Es lässt sich sehr angenehm spielen. Allerdings hatte noch niemand von uns +8 versucht. Einige hatten schon +6 Dungeons gespielt aber das war das maximale. Somit wusste keiner was uns erwartet zudem kam nun auch das zweite Affix dazu.

Allerdings ist das zweite Affix Überschüssig relativ gut und einfach spielbar. So entschieden wir uns den Versuch zu starten. Ich pullte nicht ganz so schnell wie bei den zuvor gespielten Dungeons – aber immer noch schnell genug, dass wir es in der regulären Zeit (also ohne Zusatztruhen) schafften. Das hat uns sehr gefreut. Man muss aber auch sagen, dass man den Anstieg in der Schwierigkeit nochmal deutlich merkte.

Da wir es ja wieder in der Zeit schafften erwartete uns sogleich noch ein neuer Schlüsselstein. Diesmal war es … Rabenwehr +9. Da wir ja nun wussten worauf zu achten wahr wagten wir auch diesen Versuch. Durch Routine in der Rabenwehr und keine zu großen Steigerung von +8 auf +9 meisterten wir auch diesen Dungeon. Somit hatten wir nun auch einen +9 Mythischen Schlüsselstein Dungeons erfolgreich in der Zeit absolviert.

Da wir es ja in der Zeit geschafft hatten, bekamen wir nun wieder einen weiteren (höheren) Schlüsselstein. Diesmal war es der Hof der Sterne +10. Da es an diesem Abend aber schon spät war entschieden wir uns, es bei diesen Erfolg zu lassen und beendeten damit diesen sehr erfolgreichen Abend.

Grüße Euer Benny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.